Lieferbedingungen

Durch Absendung einer Bestellung über die Website wird ein Liefervertrag geschlossen. Der Kunde empfängt eine Auftragsbestätigung per E-Mail. CakeSupplies verpflichtet sich hiermit zur Lieferung der bestellten Artikel, soweit vorrätig. Der Kunde verpflichtet sich zur Zahlung der bestellten Artikel innerhalb der vorab ausgewählten und vereinbarten Zahlungsbedingungen.

Die Bestellung wird nach Eingang bearbeitet und innerhalb von 2 bis 3 Werktagen verschickt. Auf der Website wird bei den Kundendaten der Bestellstatus angegeben. Nach Versendung der Bestellung verändert sich deren Status zu „verschickt“. Per E-Mail an den Kunden wird die Versendung bestätigt, in der Anlage wird die Rechnung mitgeschickt. Wenn sich der Kunde für eine Zahlung auf Rechnung entschieden hat, muss die Zahlung auf Basis dieser Rechnung erfolgen. Für sofort bezahlte Bestellungen dient die Rechnung Ihren Unterlagen.

Während des Bestellprozesses wird auf der Website angezeigt, ob ein Artikel vorrätig ist. Daraus können jedoch keine Rechte hergeleitet werden. Artikel mit dem Hinweis – vorübergehend ausverkauft – können nicht bestellt werden, eine Bestellung wird durch System das System blockiert.

Wenn ein Artikel bei Bearbeitung im Lager unverhofft doch nicht lieferbar ist, wird dieser von Ihrer Bestellung gestrichen. Wenn Sie den Gesamtbetrag der Bestellung vorab bezahlt haben, werden wir den Betrag des nicht gelieferten Artikels zurückzahlen. Fehlende Artikel werden grundsätzlich nicht nachgeliefert und müssen erneut bestellt werden. Bei Bestellungen, die auf Rechnung bestellt wurden, werden nur die Artikel fakturiert, die tatsächlich geliefert werden.